Schuhe für Hallux valgus: Schmerzfrei laufen

Mehr als 10 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Vorfußdeformität. Dabei ist ein großer Teil der Patienten von Hallux valgus betroffen, die häufigste Fußfehlstellung. Für die Betroffenen ist die Wahl der richtigen Schuhe ein Muss, denn oft können Sie einen normal gebauten Schuh nicht mehr ohne Schmerzen tragen. Die größte Gruppe von Betroffenen sind Frauen um die Fünfzig, die nach vielen Jahren im falschen Schuh unter den schmerzhaften Folgen leiden. Bequeme und flache Damenschuhe, die nirgends drücken oder einengen, sind für die Betroffenen extrem wichtig, wenn Barfußlaufen keine Option ist, wie etwa im Winter. In unserem Sortiment sind viele spezielle Hallux valgus Schuhe, die für die Betroffenen entworfen wurden, um ihnen schmerzfreies Gehen zu ermöglichen.

Schuhe für Hallux valgus zeichnen sich durch dehnbares und druckfreies Material im Bereich der großen Zehen aus und haben meist auch ein stützenden und gepolstertes Fußbett. Ob extra weiches Leder oder Stretch-Materialien für Textil-Schuhe, die Möglichkeiten, einen bequemen Schuh für Hallux valgus herzustellen, können sehr unterschiedlich sein. Eine regulierbare Spannweite ist hilfreich, hier können Schuhe mit einem Klettverschluss sehr sinnvoll sein. Unterpolsterte Dehnzonen am Ballen und an den Zehen nehmen den Druck vom Hallux valgus. Im Sommer sind Sandalen mit Zehenspreizer eine schmerzfreie Alternative.  Da der Hallux valgus sehr verbreitet ist, haben viele Schuhhersteller reagiert und eine breite Palette an Schuhmodellen herausgebracht, die nicht im Geringsten nach einem „Gesundheitsschuh“ aussehen, sondern durchaus schick und elegant daherkommen. Ob Ballerinas, Stiefeletten, Slipper, Sneaker oder sogar Pumps, die Auswahl an verschiedenen Modellen und Stilen ist mittlerweile beeindruckend. Heutzutage muss also niemand mehr auf schicke und modische Schuhe verzichten, wenn der „normale“ Schuh drückt. Aber was ist eigentlich ein Hallux valgus genau, und was kann man dagegen tun?

Hallux valgus: Der verrückte Zeh

Der Hallux valgus betrifft die große Zehe und ist auch unter den Namen Großzehenballen, Ballenzeh, schiefer Zeh oder Ballengroßzehe bekannt. Die Symptome sind weithin bekannt: Der erste Mittelfußknochen verlagert sich zum inneren Fußrand, dadurch verbreitert sich der vordere Teil des Fußes. Gleichzeitig nähert sich die Großzehe den mittleren Zehen an. Besonders Frauen kämpfen mit Schmerzen beim Gehen, speziell beim Tragen von Pumps und High-Heels. Dieser Vorgang ist fortschreitend und kann sich von einem eher als kosmetisch angesehenen Unschönheit zu einem echten medizinischen Problem auswachsen. Oft wird dafür ganz pauschal das falsche Schuhwerk verantwortlich gemacht, doch diese Fehlbildung der Füße hat mehr als nur eine Ursache und auch verschiedene Intensitäten.

Viele Ursachen für einen Hallux valgus

Es gibt Menschen, die regelmäßig Schuhe mit hohen Absätzen und spitz zulaufendem Vorfußbereich tragen, ohne einen Hallux valgus zu bekommen. Umso unfairer ist es daher, dass es auch Damen treffen kann, die gerne bequeme und weite Schuhe tragen.
Da der Hallux valgus gehäuft in einer Familie auftreten kann, muss man von einer genetischen Neigung zum Ballenzeh ausgehen. Ein bereits vorhandener Spreizfuß, bei dem das Quergewölbe des Fußes abgeflacht ist, kann die große Zehe in der Folge durch die Fußsehnen und -muskeln aus der Achse lenken. Ein hohes Übergewicht ist ebenfalls ein begünstigender Faktor für den Ballenzeh. Manchmal ist auch eine rheumatische Erkrankung am Fuß die Ursache. Ein schlecht verheilter Knochenbruch des Zehs ist ebenfalls eine mögliche Voraussetzung. Ein geschwächtes Bindegewebe, möglicherweise wegen einer Schwangerschaft oder durch die Einnahme bestimmter Medikamente, begünstigt den Hallux valgus. Eine zu starke Innenkippung und Innendrehung der Ferse oder einer starken Außendrehung des gesamten Beines im Gehen erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen Hallux valgus Weiterhin ist die Wahl des Schuhwerks für Hallux valgus ein Risikofaktor. Das gilt umso mehr, je länger trotz erster Symptome ungeeignetes Schuhwerk wie High Heels getragen wird.

Ballenzeh tut weh

Die Auswirkungen eines Hallux valgus sind je nach Ausprägung und Leidensfähigkeit der betroffenen Person verschieden. Von einem leicht unangenehmen Drücken bis zu intensiven Schmerzen am Fuß reicht die Palette der Möglichkeiten. Bedingt durch eine andersartige Belastung können die mittleren Zehen schmerzen, zudem bildet sich an ihrer Unterseite Hornhaut, die zu Schwielen und Hühneraugen führen kann. Rötung und Schwellung im Bereich des Großzehengrundgelenks mit verschieden starken Schmerzen sind oft der Grund, warum man den Fuß schonen will und die Last deshalb auf den mittleren und seitlichen Mittelfußanteil verlagert. Nerven am großen Zeh werden durch die Verformung geschädigt und führen dort zu einem Taubheitsgefühl, es können Hautirritationen von Druckstellen bis zu Geschwüren entstehen. Mit der Zeit werden die bedrängten Kleinzehen immer mehr ausweichen und ebenfalls eine Fehlstellung annehmen.

Heilung für Hallux valgus

Ist ein Hallux valgus weit fortgeschritten (fixierte Deformität), kann nur eine Operation den Zeh wieder begradigen und die Schmerzen beseitigen. Es gibt einige Möglichkeiten, die Symptome in der Frühphase (flexible Deformität) zu lindern oder den Hallux valgus zu heilen. Die Polsterungen und Einlagen unserer Hallux valgus Schuhe, eine Schiene oder Fuß- und Zehengymnastik sind im besten Fall genug, um eine Verschlimmerung abzuwenden und den nötigen Komfort zu schaffen. Auch viel Barfußlaufen kräftigt die Fußmuskeln, strafft das Bindegewebe und kann so Fehlstellungen entgegenwirken.

Entdecken Sie die große Auswahl an Schuhen für Hallux valgus im Deichmann Online Shop. Hier finden Sie außerdem exklusiv online vorrätige Artikel und Damenschuhe in großen Größen.
Viele weitere Themen und Neuigkeiten rund um das Thema Schuhe finden Sie in unserem Blog. Unsere Blogger behandeln dort Fragen rund um den Schuh, Gesundheit und Lifestyle, aber auch Modetrends und Tests.