207 Artikel
Sortierung
207 Artikel

Pumps – so vielseitig wie Sie selbst!

Damenpumps gehören zu den Schuhen, die jede Frau in Ihrem Schrank haben sollte. Pumps sind derart vielseitig kombinierbar, dass sie zu fast jedem Outfit passen – egal, ob in der Freizeit oder im Job. Doch welche Pumps passen zu Ihnen und wie finden Sie den richtigen Schuh? Bei all den tollen Angeboten den Überblick zu behalten ist gar nicht so einfach. Wir helfen Ihnen dabei!

Damenpumps – feminin und elegant zu jedem Anlass

Die meisten Pumps, die auch ideal für das Büro sind, sind meist schwarz oder braun. Im Deichmann Onlineshop gibt es jedoch ein so umfangreiches Sortiment an Damenpumps, dass Sie unbedingt einen Blick auf die wundervolle Vielfalt dieses Damenschuhs werfen sollten. Pumps sind elegant und feminin, können aber auch zu einem lässigen Casual-Look getragen werden. Die Möglichkeiten des Stylings sind mit Pumps nahezu unbegrenzt. Damenpumps sind sowohl auf der nächsten Hochzeit, auf einer ausgelassenen Party, aber auch beim Kaffeetrinken mit den Freundinnen ein echter Hingucker. Von bunten Farben über Pumps aus Leder bis hin zu verschiedenen Modellen wie Hochfrontpumps oder Plateau-Pumps. Schuhliebhaber kommen da schon gerne mal ins Schwärmen.

Pumps oder High Heel?

Für viele Frauen ist es oft gar nicht so einfach, Pumps von anderen Schuhen mit Absatz zu unterscheiden. Ganz charakteristisch für Damenpumps ist die Absatzhöhe. Im Gegensatz zu High Heels haben alle Arten von Pumps einen Absatz, der zwischen 3 und 9 Zentimetern beträgt. Ein Schuh wird in der Regel erst ab einer Absatzhöhe von 10 cm als High Heel bezeichnet. Dennoch ist die Auswahl an Pumps für Damen enorm: Es gibt Slingpumps, Spangenpumps, Schnürpumps oder auch Keilpumps. Letztere sind nicht nur angesagt, sie werden oft auch bevorzugt von Frauen gekauft, die mit anderen Absätzen nicht so gut laufen können. Auf Pumps können viele Frauen häufig einfach auch besser laufen als auf enorm hohen Absatzschuhen. Außerdem wirkt man schon bei wenigen Zentimetern Absatz etwas größer und manchmal sogar etwas schlanker.

Slingpumps oder Spangenpumps?

Zwei sehr elegante Varianten von Pumps, für die Sie sich entscheiden sollten, wenn Sie sich etwas festlicher kleiden möchten. Zu einem atemberaubenden Abendkleid passen beide Modelle hervorragend. Das Halteband der Slingpumps sieht nicht nur verspielt aus, es rundet Ihren Look perfekt ab. Zur späteren Stunde können Sie dann auf Sandalen oder Sandaletten mit Glitzersteinchen oder glänzenden Riemchen umsteigen, um Ihren Füßen etwas Erholung zu gönnen und länger tanzen zu können.

So finden Sie die passenden Damenpumps

Es ist nicht immer einfach, einen Schuh zu finden, der gut passt und später nicht für unangenehme Schmerzen und Druckstellen sorgt. Wir haben ein paar hilfreiche Tipps, die Sie beim Kauf und der Anprobe beachten sollten. Sehr hilfreich ist es zum Beispiel, wenn Schuhe wie Spangen- oder Schnürpumps erst am späteren Nachmittag anprobiert werden. Normalerweise neigen unsere Füße dazu, im Laufe des Tages etwas anzuschwellen. Noch extremer könnte es aufgrund der hohen Temperaturen im Sommer sein. Wer sich dann schon früh morgens für ein neues Paar Pumps entscheidet, könnte dies später bereuen. Der große Zeh sollte außerdem vorne noch ungefähr eine Daumenbreite Platz haben. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Fuß nicht gleichzeitig hinten herausrutscht, sondern einen guten Halt hat. Manchmal kommt es vor, dass weder die eine noch die andere Größe passt. Einlegesohlen helfen meist, das Problem zu lösen, indem sie einen etwas größeren Schuh innen einfach kleiner mogeln. So wird auch verhindert, dass man in den Damenpumps hin und her rutscht. Um Blasen vorzubeugen, kann es helfen, eine Strumpfhose zu tragen. Diese verhindert, dass die Pumps zu stark an der Haut reiben.

Die richtige Pflege für Ihre neuen Pumps

Damit Sie an Ihren neuen Damenpumps möglichst lange Freude haben, ist es wichtig, sie regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Vor der Reinigung sollten Sie Schuhe wie Hochfrontpumps oder Schnürpumps am besten mit einem weichen Tuch abreiben und entstauben. Danach kommt es ganz darauf an, aus welchem Material die Pumps gefertigt sind. Bei Leder oder Kunstleder ist oft ein Schmutzradierer ganz praktisch, der Flecken und leichte Verschmutzungen schnell und unkompliziert entfernen kann. Mit einem feuchten Tuch können hartnäckigere Flecken beseitigt werden. Pumps für Frauen aus Leder sollten aber regelmäßig mit einer geeigneten Lederpflege behandelt werden. Auch zu viel Wasser ist hier kontraproduktiv, da die Damenschuhe rissig und brüchig werden könnten. Regelmäßiges Imprägnieren hilft, Schuhe von Marken wie Graceland und 5th Avenue vor Schmutz und Nässe zu schützen. Mit einem Schuhspanner behalten Pumps länger ihre Form.

Wenn Sie wissen möchten, welche Kleider oder Blusen am besten zu Plateau-Pumps oder Pumps mit Keilabsätzen passen, schauen Sie auf unserem Blog Shoelove vorbei. Unsere Blogger halten Sie in Sachen Mode, Beauty und Lifestyle immer up to date!